Adjektiv | Adjektivdeklination | Adjektivvalenz | Adverb | Akkusativ | Aktiv | Die Konjunktion als | Artikel | Aufforderung | Bitten | Die Konjunktion damit | Dativ | Deklination | erst, schon, nur | etwas Gutes | Flexion | Futur | Genitiv | Genus | Hauptsatz | her sein | Imperativ | Indikativ | Indirekte Rede | Infinite Verbformen | Infinitiv | je desto | Kasus | Komparation | Komparativ | Konjugation | Konjunktion | Konjunktiv 2 | Konjunktiv 1 | lassen | Meinung | Modalverben | Modus | möchten | mögen | müssen | Nebensatz | Nominativ | Objekt | Partizip | Passiv | Perfekt | Person | Personalform | Plusquamperfekt | Präpositionen | Präsens | Präteritum | Pronomen | Ratschläge | Reflexive Verben | Relativsatz | Schwache Verben | sollen | so und solch | Starke Verben | Subjekt | Substantiv | Superlativ | Trennbare Verben | Unregelmäßige Verben | unten oder unter | Verben | Vorschläge | Wechselpräpositionen | Wortstellung | Wünsche |

Trennbare Verben
Inhalt
Trennbare Verben sind Verben wie anfangen, aufstehen, fernsehen. Ihre Konjugation ist ganz normal (also entweder schwach oder stark), aber die Besonderheit ist, dass man den ersten Teil des Verbs vom Rest trennen und auf eine andere Position stellen kann. Der erste Teil wird abgetrennt, wenn das Verb auf Position 1 oder 2 steht:
Eva steht normalerweise schon um sechs Uhr auf.
Ich sehe eigentlich nicht so gerne fern.
Fängst du jetzt endlich mit der Arbeit an?

Fang endlich mit der Arbeit an!
In anderen Positionen bleiben die Teile zusammen:
Eva muss morgen schon um sechs Uhr aufstehen.
Ich glaube nicht, dass Eva gerne fernsieht.
Ich möchte wissen, wann du endlich mit der Arbeit anfängst.
Wenn das Partizip II der trennbaren Verben mit -ge gebildet wird, steht dieses -ge zwischen dem ersten und dem zweiten Verbteil:
an-ge-fangen
auf-ge-standen
fern-ge-sehen