Adjektiv | Adjektivdeklination | Adjektivvalenz | Adverb | Akkusativ | Aktiv | Die Konjunktion als | Artikel | Aufforderung | Bitten | Die Konjunktion damit | Dativ | Deklination | erst, schon, nur | etwas Gutes | Flexion | Futur | Genitiv | Genus | Hauptsatz | her sein | Imperativ | Indikativ | Indirekte Rede | Infinite Verbformen | Infinitiv | je desto | Kasus | Komparation | Komparativ | Konjugation | Konjunktion | Konjunktiv 2 | Konjunktiv 1 | lassen | Meinung | Modalverben | Modus | möchten | mögen | müssen | Nebensatz | Nominativ | Objekt | Partizip | Passiv | Perfekt | Person | Personalform | Plusquamperfekt | Präpositionen | Präsens | Präteritum | Pronomen | Ratschläge | Reflexive Verben | Relativsatz | Schwache Verben | sollen | so und solch | Starke Verben | Subjekt | Substantiv | Superlativ | Trennbare Verben | Unregelmäßige Verben | unten oder unter | Verben | Vorschläge | Wechselpräpositionen | Wortstellung | Wünsche |

Flexion
Inhalt
Ein Wort wie die Präposition für oder die Konjunktion und hat nur eine einzige Form, die sich nicht ändern kann. Aber andere Wörter, wie Verben, Adjektive oder Substantive, können verschiedene Formen bekommen. Das Verb z.B.:
geh-en, geh-e, geh-st, gegangen, ging ...
Das Substantiv:
der Tisch, des Tisch-es, die Tisch-e
Das Adjektiv:
ein groß-er Baum, die groß-en Bäume
Die Flexion ist also die Bildung der verschiedenen Formen der Wörter. Die Flexion der Verben wird auch als Konjugation, die Flexion der Substantive und der anderen veränderlichen Wörter als Deklination bezeichnet.