Montesquieu

Keine Freiheit (mittel)
Ungeheuerlich (mittel)

Montesquieu

Baron de Montesquieu, 1689-1755

Ein berühmter und bedeutender Mann, dessen Namen aber trotzdem niemand gerne aufs Papier schreibt oder in die Tasten klopft, der nicht von Kind auf mit der unübertrefflichen Klarheit und Rationalität der französischen Orthographie vertraut ist.

Montesquieu ist einer der wichtigsten frühen „Aufklärer“ Frankreichs und damit Europas. Er hat sich als einer der ersten der Fremdperspektive bedient, um Zustände im eigenen Land zu kritisieren: in seinen „Persischen Briefen“, in denen Frankreich-Reisende aus Persien ihre Kommentare zu den dortigen Merkwürdigkeiten abgeben. Später hat er in verschiedenen Versionen das Prinzip der „Gewaltenteilung“ begründet, der Trennung von gesetzgebender, ausführender und rechtsprechender Gewalt also.


T H E M E N

AnfängeAufklärungBäumeDaFDas LebenDer MenschDer TodDie DeutschenErkenntnisEuropaFrauenzimmerGefühleGenüsseGruppenKatastrophenKommunikationKrankheitKunstLernenLesenLiebeLyrikMetamorphosenOst und WestPhilosophiePionierePolitikPsychologieRechteReisenReligionSchicksalSchreibenSexSinnSozialesSpracheTiereWiderstandWirtschaftWissenschaft

E P O C H E N

ZeitlosAntikeMittelalterNeuzeitRenaissance16. Jhd.17. Jhd.18. Jhd.AufklärungGoethezeit19. Jhd.20. Jhd.GegenwartAktuellZukunft

A U T O R E N (294)

?A. v. HumboldtA.W. SchlegelAdornoAischylosAndréAngelus SilesiusAnonymAntiphonAppaiahAristotelesArnoldsASEANAugustinusBachBakuninBambergerBarthBaudrillardBeckettBennBergkBernhard von ClairvauxBettina von ArnimBierbaumBismarckBlochBoasBobbioBoccaccioBoethiusBonhoefferBonifatiusBonifazius VIII.BossuetBrechtBrentanoBrownBrüder GrimmBuffettBuffonBund-Länder-KommissionBurkeBurnsCalvinoCamperCamusCassirerCeltisCésaireChaplinChen DaoxiangChurchillClaudiusColeCondorcetCostituzioneCzolbeDa PonteDalyDanteDe Gaullede La Barrede Lorrisde StaelDemokritDescartesDeutschlandfunkDiderotDiezDiltheyDostojewskiDowlandDu BoisDunnEichendorffEIKEEinhartEinsteinEliasEliotEmersonEncyclopédieEngelsEpiktetEpikurErasmusFang YizhiFaustiniFergusonFeuerbachFichteFlemingFontaneFontenelleForstamtFoucaultFowlesFranckFreudFriedrichFriedrich II.Friedrich Wilhelm II.Friedrich Wilhelm IV.FrischFuhrmannGAGandhiGebetGelöbnisGeorg WeberGesualdoGoetheGorgiasGottlieb von LeonGrabbeGraciánGrillparzerGrundgesetzHabermasHazardHebbelHegelHeideggerHeineHeinrich IV.HeraklitHerderHerodotHerweghHesseHildegard von BingenHinnerHippelHobbesHobsbawmHofmannsthalHofmannswaldauHolbachHölderlinHölmannHorazHorkheimerHorkheimer / AdornoHugo von St. ViktorHumeHuttenIndexkommissionJamesonJandlJean PaulJesusJohn of SalisburyJosuaJudtJunckerJüngerKafkaKantKästnerKennedyKierkegaardKleistKlopstockKniggeKopernikusKrausLa RochefoucauldLas CasasLavigneLeibnizLessingLevi-StraussLichtenbergLichtwerLohensteinLongfellowLord RoseberyLudwig I. von BayernLudwig XIV.LutherLuxemburgLyotardMacciocchiMachiavelliMandelaMarvellMarxMelvilleMendozaMenuhinMerkelMersmannMetternichMillMillerMontaguMontaigneMontesquieuMonteverdiMörikeMosesMozartMüchlerMüllerMünzerMusilNationalkonventNeedhamNietzscheNippelNovalisOtfridPadoverPainePaperinoPascalPasoliniPaulusPetrarcaPicart/BernardPico della MirandolaPius II.PlatoPopePopperPottier/LuckhardtProustRabban bar SaumaRankeRanke-HeinemannRechtsregelRilkeRobespierreRortyRousseauRühmkorfRussellSaint-JustSamuelSapphoSchillerSchlegelSchleiermacherSchlosserSchmittSchnabelSchneiderSchnitzlerSchopenhauerSchweitzerSerwerSieyèsSima QianSnorri SturlusonSophoklesSphinxSpinozaSpruchStolbergStuurmanTarnasThomasThomas MannThomas von AquinThomas von KempenThomasiusThorildTocquevilleTokarczukTucholskyTwainValianiVasariVereinte NationenVerfassungskonventVespasianVincentVoltaireW. v. HumboldtWagnerWeberWei FengheWielandWilhelm I.Wilhelm II.Wilhelm III.WilliamsWittgensteinWitzWolffWulff/SeehoferXenophanesZima

www.d-seite.de – Aufgaben, Texte, Links – Gerhard Antretter, 2015 – 2020