Boccaccio

Pest (mittel)

Boccaccio

Giovanni Boccaccio, 1313-1375.

Boccaccio ist einer der berühmtesten Schriftsteller Italiens. Vor allem sein "Decameron", eine Sammlung von "Novellen", also kurzen Erzählungen, ist noch heute - nach über sechshundert Jahren - sehr berühmt und schön zu lesen - vielleicht vor allem für Männer, weil viele Geschichten aus eindeutig männlicher Perspektive erzählt sind. Aber es gibt auch viel Moralisches, und schließlich erhält man natürlich interessante Einblicke in das Leben in alten Zeiten. Unter anderen Pier Paolo Pasolini, der italienische Regisseur, hat Teile aus dem Decameron verfilmt.


T H E M E N

Anfänge - Aufklärung - Bäume - DaF - Das Leben - Der Mensch - Der Tod - Die Deutschen - Erkenntnis - Europa - Frauenzimmer - Gefühle - Genüsse - Gruppen - Katastrophen - Kommunikation - Krankheit - Kunst - Lernen - Lesen - Liebe - Lyrik - Metamorphosen - Ost und West - Philosophie - Politik - Psychologie - Rechte - Reisen - Religion - Schicksal - Schreiben - Sex - Sinn - Soziales - Sprache - Tiere - Widerstand - Wirtschaft - Wissenschaft -

E P O C H E N

Zeitlos - Antike - Mittelalter - Renaissance - 16. Jhd. - 17. Jhd. - 18. Jhd. - Aufklärung - Goethezeit - 19. Jhd. - 20. Jhd. - Gegenwart - Aktuell - Zukunft -

A U T O R E N (178)

? - A.W. Schlegel - Angelus Silesius - Aristoteles - Augustinus - Bach - Bamberger - Baudrillard - Beckett - Benn - Bernhard von Clairvaux - Bettina von Arnim - Bierbaum - Bismarck - Boccaccio - Boethius - Bonhoeffer - Bonifatius - Brecht - Brentano - Brown - Brüder Grimm - Bund-Länder-Kommission - Calvino - Churchill - Claudius - Condorcet - Czolbe - Da Ponte - de La Barre - de Stael - Descartes - Deutschlandfunk - Diderot - Diez - Dilthey - Diotima - Dostojewski - Dowland - Eichendorff - Einhart - Einstein - Emerson - Encyclopédie - Engels - Erasmus - Fang Yizhi - Feuerbach - Fichte - Fleming - Fontane - Fontenelle - Forstamt - Freud - Friedrich - Friedrich II. - Friedrich Wilhelm II. - Friedrich Wilhelm IV. - Fuhrmann - GA - Gebet - Gelöbnis - Georg Weber - Goethe - Gorgias - Gottlieb von Leon - Grabbe - Gracián - Grundgesetz - Habermas - Hebbel - Hegel - Heidegger - Heine - Heraklit - Herder - Hesse - Hildegard von Bingen - Hippel - Hobsbawm - Hofmannsthal - Hofmannswaldau - Hölderlin - Hölmann - Horkheimer / Adorno - Humboldt - Hume - Hutten - Hyperion - Indexkommission - Jameson - Jandl - Jean Paul - Jesus - John of Salisbury - Josua - Judt - Jünger - Kafka - Kant - Kästner - Kierkegaard - Kleist - Klopstock - Knigge - Kraus - Leibniz - Lessing - Lichtenberg - Lichtwer - Lohenstein - Lord Rosebery - Ludwig I. von Bayern - Luther - Luxemburg - Macciocchi - Marvell - Marx - Mendoza - Merkel - Miller - Montaigne - Montesquieu - Mörike - Moses - Mozart - Müchler - Musil - Needham - Nietzsche - Novalis - Otfrid - Paperino - Pascal - Plato - Pope - Proust - Ranke-Heinemann - Rilke - Robespierre - Rorty - Rousseau - Rühmkorf - Sappho - Schiller - Schlegel - Schleiermacher - Schlosser - Schneider - Schnitzler - Schopenhauer - Schweitzer - Sieyès - Snorri Sturluson - Sophokles - Spinoza - Spruch - Stolberg - Tarnas - Thomas Mann - Tocqueville - Tucholsky - Twain - Vereinte Nationen - Vespasian - Voltaire - Wagner - Weber - Wieland - Wilhelm I. - Wilhelm II. - Wilhelm III. - Williams - Wittgenstein - Witz - Wolff - Wulff/Seehofer - Zima -