a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
gehen (grundwortschatz)
1. Sg. 2. Sg. Imp
gehe gehst geh
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
ging bin gegangen ginge
Strukturen
gehen ZU ORT
Ich gehe zum Markt.
Ich gehe ins Kino.
...

es geht jmdm SO
Wie geht es dir?

es geht um
In meinem Referat geht es um das Thema Ernährung.

es geht jmdm um etwas
Es geht mir um's Prinzip.
Es geht mir darum, diese Chance nicht zu verpassen.
Beispiele
Ich gehe./Ich muss gehen. (= Ich gehe weg/muss weggehen.) - Ich gehe zu Eva. - Ich gehe ins Bett. - Ich gehe für ein Jahr ins Ausland. - Sollen wir fahren oder gehen wir zu Fuß? - Wie geht's (=es)? - Wie geht es Ihnen? - Wie geht es deiner Frau? - Geht es deinem Bruder wieder besser? - Mir ging es in der letzten Zeit nicht so gut. - In diesem Theaterstück geht es um den Freiheitskampf der Schweizer. - Worum geht es? - Es geht um meinen Urlaub. (= Er ist das Thema, der Grund für unser Gespräch.) - Beim Surfen geht es vor allem darum, die Balance nicht zu verlieren. (= Das ist das Wichtige dabei.)
Es geht mir um deine Zukunft. (= Das ist das Wichtige für mich, deshalb tue ich etwas.)
Ich glaube, es ging ihm vor allem darum, Eindruck auf Anna zu machen. (= Das war seine Hauptabsicht, das Wichtige für ihn.)
Anmerkung
Wichtig aus der gehen -Familie sind u.a. noch weggehen und hingehen. Vergessen Sie vor allem nicht, hingehen zu verwenden, wenn eine Richtungsangabe pronominalisiert werden soll, also zum Beispiel:
Morgen ist Evas Party. Gehst du hin?
Vgl. Sie die Stichwörter weggehen und hingehen.

Eine weitere gehen -Konstruktion: an ARBEIT gehen:
Gehen wir ans Werk!
Wortfelder
gehen
thema
Links
hingehen
weggehen
ankommen
Texte
Anfang
Krieg ist