Zivilisationszwang

(schwer)
Sollen man sich nun in anderer Leute Angelegenheiten einmischen – oder nicht?
Ich wüsste nicht, dass irgendeine Gemeinschaft das Recht hat, eine andere zur Zivilisation zu zwingen. Solange die Opfer eines schlechten Gesetzes nicht den Beistand anderer Gemeinschaften anrufen, kann ich nicht zugeben, dass gänzlich Unbeteiligte herkommen und verlangen, dass einem Zustande, mit dem alle direkt Beteiligten zufrieden zu sein scheinen, ein Ende gesetzt werde, bloß weil er Leuten, die einige tausend Meilen entfernt leben und die nichts damit zu schaffen haben, ein Skandal ist.
Mill
-------------------------

Kommentar

Die Verben anrufen, zugeben und auch schaffen sind hier etwas anders verwendet als auf den Verbkarten angegeben; eine Institution anrufen = sich an sie wenden; zu schaffen haben ähnlich zu tun haben: Damit will ich nichts zu schaffen haben. Das Verb zugeben verwendet man heute nicht mehr wie hier in der Bedeutung von akzeptieren.

Interessanter ist sicher der Inhalt. Dass wir im Besitz „der Zivilisation“ sind, ist jedenfalls für Mill keine Frage.
19. Jhd.

Autor und Werk

John Stuart Mill, 1806-1873

Links

Fernes Japan

Verben

zwingen anrufen zugeben verlangen schaffen
20190723


www.d-seite.de - Aufgaben, Texte, Links - Gerhard Antretter, 2015 - 2019