rühren

(g3)
1.Sg. 2.Sg. (unp. 3.Sg) Imp
rühre rührst rühr(e)
Praet 1./3.Sg. Perf 1.Sg. (unp. 3.Sg.) Konj 2 1.Sg.
rührte habe gerührt

Strukturen

(etwas) rühren
Ich rühre (den Brei) kräftig.
etwas rührt jmdn
Deine Geschichte rührt mich.
Es rührt mich, wie du dich um mich kümmerst.
sich rühren
Ich rühre mich.

Beispiele

Du musst kräftig rühren, sonst brennt der Brei an.

Diese Geschichte hat mich tief gerührt. (= Sie hat Emotionen in mir geweckt, mich bewegt.)
Es hat mich wirklich gerührt, wie sie sich um das kranke Tier gekümmert hat.

Rühr dich mal ein bisschen - du kannst doch nicht den ganzen Tag auf dem Bett liegen. (= Beweg dich ...)
Er rührte sich nicht vom Fleck. (= Er blieb, wo er war.)

Anmerkung

Das typischere Küchenverb ist umrühren:
Unter ständigem Umrühren 10 Minuten kochen.

Wortfamilie

die Rührung, -, kein Pl.

Wortfelder gefühl | essen | bewegung

t e x t -> Erkenntnis