Nachahmer

(schwer)
Haben die Deutschen eine besondere Neigung zur Nachahmung ausländischer Sitten? Vor gut zweihundert Jahren muss es so gewesen sein.
Wir sind noch immer die geschworenen Nachahmer alles Ausländischen, besonders noch immer die untertänigen Bewunderer der nie genug bewunderten Franzosen; alles was uns von jenseits dem Rheine kömmt, ist schön, reizend, allerliebst, göttlich; lieber verleugnen wir Gesicht und Gehör, als dass wir es anders finden sollten ...
Lessing
-------------------------

Kommentar

An den vielen Fürstenhöfen in Deutschland sprach man ohnehin schon lange meist Französisch - oder deutsch nur mit den Pferden, wie ein berühmter König einmal sagte.

Lessing konnte sehr polemisch werden, wie man in der Fortsetzung dieses Abschnittes sieht. Eine ziemlich schwierige Passage. Der Vergleich „lieber ... als“ strukturiert das Ganze. Lieber was als was? Sagen Sie es einfacher!

„... lieber wollen wir Plumpheit für Ungezwungenheit, Frechheit für Grazie, Grimasse für Ausdruck, ein Geklingle von Reimen für Poesie, Geheule für Musik, uns einreden lassen, als im geringsten an der Superiorität zweifeln, welche dieses liebenswürdige Volk, dieses erste Volk in der Welt, wie es sich selbst sehr bescheiden zu nennen pflegt, in allem, was gut und schön und erhaben und anständig ist, von dem gerechten Schicksale zu seinem Anteile erhalten hat.“
Aufklärung

Autor und Werk

Gotthold Ephraim Lessing, 1729-1781, in seiner „Hamburgischen Dramaturgie“, 1768.

Lösung

Wir lassen uns lieber einreden, dass alles Französische (auch wenn es in Wirklichkeit nur plump und frech ist) hohe Kunst ist, als dass wir an der Überlegenheit Frankreichs zweifeln.

Ein Motiv für Lessings Kritik lag eben auch darin, dass die französische Kultur die Kultur des Adels, also der gegenüber den Bürgern noch stark privilegierten Klasse war. Seine eigentlichen Feinde waren also keineswegs „die Franzosen“, sondern vielmehr eben die deutschen Nachahmer der Franzosen, die nicht begriffen, dass sie damit gegen ihre eigenen politischen Interessen arbeiteten.

Verben

nachahmen bewundern verleugnen finden einreden