Götter

(mittel)
Warum glauben die Menschen an "Götter"? Nur, weil sie Phantasie und Gefühl haben?
Der Mensch glaubt an Götter nicht nur, weil er Phantasie und Gefühl hat, sondern auch weil er den Trieb hat glücklich zu sein ...

Hätte der Mensch keine Wünsche, so hätte er trotz Phantasie und Gefühl keine Religion, keine Götter.
Feuerbach
-------------------------

Kommentar

Der Philosoph meint also, dass zwar Phantasie und Gefühl, also die Fähigkeit, sich übernatürliche Wesen auszudenken und ihnen Gefühle entgegenzubringen, eine Voraussetzung für den Glauben an Gott ist; aber ohne die Wünsche - d.h. ohne die Überzeugung, dass die Götter die eigenen Wünsche erfüllen werden - würden Phantasie und Gefühl nicht ausreichen.
19. Jhd.

Autor und Werk

Ludwig Feuerbach, 1804-1872.
Das Wesen des Christentums, 1841.

Links

Ursache des Aberglaubens Feuerbach-These

Verben

glauben haben
20180905