a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
zerbrechen
1. Sg. 2. Sg. Imp
zerbreche zerbrichst zerbrich
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
zerbrach habe zerbrochen zerbräche
Strukturen
etwas zerbricht
Das Glas zerbricht. (= Perf.: ist zerbrochen)
etwas zerbrechen
Ich zerbreche das Glas. (= Perf.: ich habe es zerbrochen)
---
sich den Kopf (über etwas) zerbrechen
Ich zerbreche mir den Kopf, was ich ihr schenken soll.
Beispiele
Pass beim Spülen auf, diese Gläser zerbrechen leicht.
Schade, das schöne Glas ist zerbrochen.
Zerbrich bitte das teure Glas nicht.
Du hast mein schönstes Glas zerbrochen.
Anmerkung
Ein netter und nützlicher deutscher Ausdruck ist sich den Kopf zerbrechen, im Sinn etwa von „lange über eine komplizierte Sache nachdenken“:
Zerbrich dir nicht zu sehr den Kopf darüber, was sie mit dieser Bemerkung gemeint haben könnte.
Ich hab mir wochenlang den Kopf (darüber) zerbrochen, was man ihr schenken könnte - mir ist nichts eingefallen.
Wortfelder
kaputt
denken
Links
brechen
Texte