a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
schlagen
1. Sg. 2. Sg. Imp
schlage schlägst schlag(e)
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
schlug habe geschlagen  schlüge
Strukturen
jmdn schlagen
Ich schlage dich.
Wir schlagen uns.
jmdm (etwas) AUF KÖRPERTEIL schlagen
Ich schlage dir (die Faust) ins Gesicht.
etwas schlagen
Ich schlage den Tennisball über das Netz.
(etwas) auf, gegen, an ... etwas schlagen
Ich schlage auf den Tisch.
Ich schlage die Faust auf den Tisch.
Ich schlage mit dem Stock gegen die Tür.
...
jmdn schlagen
Der FC Bayern hat den FC Liverpool geschlagen.
Beispiele
Lisa schlägt ihre Kinder nie.
Warum schlagen sich die Jungs schon wieder? (= Sie kämpfen miteinander.)
Sie hat ihm mit der flachen Hand/die flache Hand ins Gesicht geschlagen.
Ich schlage den Ball jedesmal ins Netz, wenn ich einen richtigen Aufschlag versuche.
Er schlug noch ein paar Mal mit der Faust an die Tür und schrie etwas, dann ging er weg.
Anmerkung
Wie man sieht, ist das Verb schlagen gar nicht einfach zu verwenden, weil es so viele verschiedene Konstruktionen mit diesem Verb gibt (noch viel mehr, als man hier findet.) Am wichtigsten ist die einfache Struktur jmdn schlagen. Mit den anderen sollte man sich Zeit lassen.
Unter den vielen Ableitungen hier vorläufig nur zuschlagen:
Er schlägt immer gleich zu.
Er schlug zu, bevor der andere noch die Waffe gezogen hatte.
Das Partikelverb erlaubt also den Verzicht auf Objekte.
Wortfamilie
der Schlag
Wortfelder
gewalt
kampf
Texte