a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
passen (grundwortschatz)
1. Sg. 2. Sg. Imp
passe passt pass(e)
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
passte habe gepasst  
Strukturen
etwas passt jmdm
Die Hose passt mir nicht.
Der Termin passt mir nicht.
etwas passt zu jmdm/etwas
Du passt zu mir.
Das Hemd passt nicht zur Hose.
Beispiele
Passt dir mein Rock? Du kannst ihn gerne anziehen heute Abend.
Ich habe zehn Kilo zugenommen - mir passt keine von meinen Hosen mehr.

Der Termin passt mir nicht. (= Es ist kein guter, günstiger Termin für mich, ich will einen anderen Termin.)
Passt dir was nicht? (= Eine etwas aggressive Frage: Bist du unzufrieden, nicht einverstanden ...?)
Es passt mir nicht, dass er immer zu spät kommt. (= Ich finde es schlecht, bin nicht damit einverstanden.)

Du passt zu mir und ich passe zu dir. = Wir passen zueinander.
Es passt nicht zu ihr, dass sie mir nicht gratuliert hat (= ist untypisch).
Anmerkung
Nützlich ist auch das Verb zusammenpassen. Man könnte es z.B. auch im vorletzten Beispielsatz statt zueinanderpassen verwenden:
Wir passen gut zusammen.
Der Rock und die Bluse passen hervorragend zusammen.
Die Krawatte passt aber mit dem Hemd nicht so gut zusammen.
Passt Weißwein mit Gulasch zusammen?
(Die „Formeln“ wären also:
etwas und etwas passen zusammen 
etwas passt mit etwas zusammen
.)

Wenn man passen übertragen verwendet, muss man etwas vorsichtig sein. Das passt mir nicht kann sehr unfreundlich klingen - während komischerweise Das passt nicht sehr gut, ohne den Dativ also, sogar recht höflich ist.
Wortfelder
okay
kleidung
Texte
Märchen 7