a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
losgehen
1. Sg. 2. Sg. Imp
gehe los gehst los geh los
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
ging los bin losgegangen ginge los
Strukturen
jmd geht los
Ich gehe jetzt los.

etwas geht los
Das Fest geht um 20 Uhr los.
Beispiele
Ich gehe los. (= Ich gehe weg von hier, ich breche auf.)
Wenn wir pünktlich ankommen wollen, müssen wir spätestens um halb zehn losgehen.

Das Fest geht um 20 Uhr los. (= Es beginnt um 20 Uhr.)
Als die Zollbeamten dann das Marihuana entdeckten, ging der Ärger los.
Anmerkung
Statt Wir müssen losgehen würde man meistens einfacher sagen:
Wir müssen los.
Ähnlich, wie man statt Ich muss zum Arzt gehen normalerweise einfach sagt: Ich muss zum Arzt.
Ebenso funktioniert losfahren:
Wir fahren um 10 Uhr los.
Sehr umgangssprachlich ist loslegen, auch, aber nicht nur, für mit großer Energie ausgeführte Tätigkeiten:
(Zur Rockband:) Na dann legt mal los.
Manchmal nützlich auch losrennen und loslaufen:
Alle rannten gleichzeitig los, als sie den Eisverkäufer sahen.
Lauf (los), sonst kriegst du deinen Bus nicht mehr.
Noch umgangssprachlicher als loslegen ist losschießen:
Na dann schieß mal los (= fang an zu erzählen, sprechen) - ich bin schon sehr gespannt.
Auch sehr bei Ortswechseln größerer Menschenmengen geeignet: losziehen:
Die Karthager zogen los und erreichten schon bald Rom.
Aber man kann es auch für den Aufbruch aus der Disko verwenden:
Sollen wir langsam mal losziehen?
Wortfelder
anfang
gehen
Links
aufbrechen
Texte