a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
hocken
1. Sg. 2. Sg. Imp
hocke hockst hock(e)
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
hockte bin/habe gekockt
Strukturen
AN ORT hocken
Ich hocke auf dem Boden.
Beispiele
Alle hockten auf dem Boden. (s.u.)
Er hockt den ganzen Tag vor dem Fernseher.
Anmerkung
Im Süden bin gehockt, im Rest habe.

Es gibt noch weitere vom dialektalen Großraum abhängige Unterschiede. Das Verb kann nämlich im Süden einfach sitzen bedeuten.
Für meine süddeutschen Ohren ist deshalb nicht klar, was in Beispielsatz 1 gemeint ist. Entweder auf dem Boden sitzen oder eben das eigentliche Hocken, zu dem man tief „in die Knie gehen“ muss, ohne dann mit dem Hintern den Boden zu berühren.

Es wäre noch mehr anzumerken zum Gebrauch dieses eigentlich nicht überaus wichtigen Verbs; Sie sollten sich aber vor allem den zweiten Beispielsatz einprägen, der sehr häufig verwendet wird, mit möglichen Variationen:
stundenlang vor dem Computer hocken
den ganzen Tag zu Hause hocken
ständig in der Kneipe hocken
...
Wer den ganzen Tag zu Hause hockt, braucht natürlich nicht den ganzen Tag in hockender oder sitzender Stellung zu verbringen - aber das Gemeinte ist Ihnen sicher schon lange klar ...
Wortfamilie
der Hocker (= Stuhl)
Wortfelder
position
Links
sitzen
Texte