a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
bedenken
1. Sg. 2. Sg. Imp
bedenke bedenkst bedenk(e)
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
bedachte habe bedacht
Strukturen
etwas bedenken
Ich bedenke die Konsequenzen.
Ich bedenke, welche Folgen das hat.
Ich bedenke, dass die Folgen schlimm sein können.
Beispiele
Du musst auch die Folgen deines Handelns bedenken (= die Folgen in Betracht ziehen, nicht vergessen).
Du musst auch bedenken, welche Folgen dein Handeln haben kann.
Du musst auch bedenken, dass dein Handeln schlimme Folgen haben kann.
Offensichtlich sind beim Bau der Anlage die Folgen für die Umwelt nicht bedacht worden.
Leider ist nicht bedacht worden, welche Konsequenzen daraus entstehen können.
Anmerkung
Das Verb ist unentbehrlich für das Abwägen von Argumenten in Diskussionsbeiträgen oder Erörterungen, z.B.:
Einerseits ..., andrerseits muss man auch bedenken, dass ...
Es hat also hier die gleiche Funktion wie berücksichtigen bzw. negiertes vergessen:
... andererseits muss man auch die Folgen berücksichtigen ...
... andererseits darf man auch die Folgen nicht vergessen ...
Wortfelder
denken
diskussion
Links
berücksichtigen
Texte