a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
abwarten
1. Sg. 2. Sg. Imp
warte ab wartest ab warte ab
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
wartete ab habe abgewartet 
Strukturen
etwas abwarten
Ich warte den ersten Juni ab.
Ich warte deine Einladung ab.
Ich warte ab, ob du es alleine schaffst.
Beispiele
Ich warte noch ein paar Tage ab, aber dann schicke ich ihm eine Mahnung.
Ich warte noch den ersten Juni ab. Wenn er mir dann das Geld nicht zurückgibt, schicke ich ihm eine Mahnung.
Ich warte deine Einladung ab, bevor ich dich besuche.
Ich warte ab, ob du es alleine schaffst, bevor ich dir helfe.
Wir sollten lieber das offizielle Wahlergebnis abwarten, bevor wir feiern.
Anmerkung
Abwarten ist ein ziemlich schwieriges Verb. Natürlich ist die Bedeutung mit der von warten verwandt. Aber abwarten sagt oder akzentuiert meistens, dass ich irgendetwas anderes noch nicht tue, während ich warte. Ein Vergleich:
Ich warte auf den Bus.
Ich warte noch den nächsten Bus ab. Wenn Lisa auch mit dem nicht kommt, gehe ich nach Hause.
Wenn mich jemand fragt, was ich gerade mache, kann ich nicht sagen Ich warte den nächsten Bus ab. Abwarten ist keine Aktivität (oder kein Zustand) wie warten. Man sagt aber trotzdem manchmal Warte nur mal ab! oder ähnlich, z.B.:
Bayern München spielt schlecht dieses Jahr. Die werden nicht Meister.
Warte nur mal ab! Am Ende schaffen sie es doch immer wieder.
Abwarten heißt hier immer: Warte ab, bevor du urteilst, bevor du dich freust, bevor du traurig bist ...
Links
warten
Texte