Seelenschlepper

(mittel)
Noch etwas Interessantes über die Deutschen - bzw. "den Deutschen".
Der Deutsche schleppt an seiner Seele; er schleppt an allem, was er erlebt. Er verdaut seine Ereignisse schlecht, er wird nie damit "fertig"; die deutsche Tiefe ist oft nur eine schwer zögernde "Verdauung".
Nietzsche
-------------------------

Kommentar

Das Verb schleppen heißt ja etwas Schweres tragen: Er schleppte einen Riesenkoffer ...

Der ganze recht lange Paragraph 244 aus Nietzsches berühmtem Buch besteht aus mehr oder weniger tiefen Einsichten ins Deutschtum. Für DeutschlandexpertInnen ebenso interessant wie für StereotypenforscherInnen. Und für Deutschlernende vielleicht ab C1.
19. Jhd.

Autor und Werk

Friedrich Nietzsche, 1844-1900.
Jenseits von Gut und Böse, § 244.

Verben

schleppen verdauen fertig werden