Biedermänner

(mittel)
... und Biederfrauen. Hier lernt man die echten Deutschen kennen.
Ich bin ein deutscher Biedermann,
Mit Mannheit stattlich angethan:
Mein Aug ist blau, mein Blick ist warm,
Und eisenstark mein Nervenarm.
...
Du bist ein deutsches Biederweib,
Schön, wohlgetan und schlank vom Leib:
Dein Aug ist blau, dein Blick ist warm,
Und voll und rund dein Schwanenarm.
...
Komm, Jungfrau, du bist meine Lust!
Schleuß dich an diese Heldenbrust;
Ich bin der deutsche Mann für dich,
Du bist das deutsche Weib für mich.

Komm, schling um mich dein keusches Band!
Ha! dann sollst du, mein Vaterland,
Herzbrave Söhn und Töchter sehn,
Gleich deinen Eichen, hoch und schön.
Gottlieb von Leon
-------------------------

Kommentar

Schleuß soll wahrscheinlich schließ heißen, also sie soll ihn umarmen. - Ein „Biedermann" ist heute ein etwas „spießiger" Langweiler. Jedenfalls nicht unbedingt ein Kompliment.

Damals erwachte der deutsche Patriotismus; von Anfang an waren also die Deutschen in ihren patriotischen Phasen entweder lächerlich oder unausstehlich - und meistens beides.
Goethezeit

Autor und Werk

Von 1779, Titel: Vaterlandslied.

Links

Römerzwinger

Verben

schlingen sollen sehen
20180217