18. Jhd.

Auf, rüstet euch! (?)
Auslandsangaffer (Klopstock)
Barbarenmusik (Rousseau)
Böse Könige (Klopstock)
Bunt, aber gleich (Buffon)
Dolch der Freiheit (Klopstock)
Entartendes Gutes (Rousseau)
Es werde Newton (Pope)
Felsenburg (Schnabel)
Geistige Hegemonie (Hazard)
Gemeine Persuasion (Thomasius)
Gleichheit 2 (Nationalkonvent)
Gleichheit 4 (Buffon)
Höchstes Wesen (Nationalkonvent)
Jauchzet, frohlocket! (Bach)
Keine Beifallspender (Knigge)
Level und equalize (Burke)
Lieben ... (Rousseau)
Liebeswirkungen (La Rochefoucauld)
Nicht gleich gleich (Nationalkonvent)
Nie gesehene Treue (da Ponte)
Renitenter Philosoph (Friedrich Wilhelm II.)
Schöne Medizin (Da Ponte)
Schwarzer Adam (Camper)
Schweigen um die Throne (Saint-Just)
Selbstverständlich? (?)
Sie kommt nicht (Klopstock)
Sklaverei (Herder)
Tischgebet (Gebet)
Traum (?)
Überall Brüder (Picart/Bernard)
Unbeliebte Missionare (Robespierre)
Unberechtigte Privatpersonen (Friedrich II.)
Vermeidbares Unglück (Pascal)
Wider die Höflichkeit (Barth)
Willkommen, Tod (Klopstock)

Zu 18. Jhd.

Das 18. Jahrhundert ist kein Jahrhundert wie jedes andere (falls es ein solches geben sollte). Aus deutscher Perspektive jedenfalls ist es ein exzeptionelles Säkulum. An seinem Anfang war Deutschland geistig-kulturell rückständig, uninteressant, unkreativ, sozusagen noch ein Kriegsopfer (nach dem verheerenden Dreißigjährigen Krieg von 1616-1648). Ab der Jahrhundertmitte treten dann in rascher Folge die Kulturgrößen auf, von denen einige sogar Weltruhm erlangen: der Philosoph Kant, der Universalmensch und Dichter Goethe, die Komponisten Mozart und Beethoven, der Philosoph Hegel, daneben die Romantiker, die als Bewegung über Deutschland hinauswirken. Davon hört man mehr unter „Goethezeit“.

Das 18. Jahrhundert ist daneben, aus gesamteuropäischer Perspektive sogar vor allem, das Jahrhundert der Aufklärung. Davon mehr unter „Aufklärung“.


T H E M E N

AnfängeAufklärungBäumeDaFDas LebenDer MenschDer TodDie DeutschenErkenntnisEuropaFrauenzimmerGefühleGenüsseGruppenKatastrophenKommunikationKrankheitKunstLernenLesenLiebeLyrikMetamorphosenOst und WestPhilosophiePionierePolitikPsychologieRechteReisenReligionSchicksalSchreibenSexSinnSozialesSpracheTiereWiderstandWirtschaftWissenschaft

E P O C H E N

ZeitlosAntikeMittelalterNeuzeitRenaissance16. Jhd.17. Jhd.18. Jhd.AufklärungGoethezeit19. Jhd.20. Jhd.GegenwartAktuellZukunft

A U T O R E N (318)

?A. v. HumboldtA.W. SchlegelAdornoAischylosAndréAngelus SilesiusAnonymAntiphonAppaiahAristotelesArnoldsAronASEANAugustinusBachBakuninBambergerBarthBaudrillardBeckettBennBergkBernhard von ClairvauxBettina von ArnimBidenBierbaumBismarckBlochBoasBobbioBoccaccioBoethiusBonhoefferBonifatiusBonifazius VIII.BossuetBoveriBrechtBreitscheidBrentanoBrownBrüder GrimmBüchnerBuffettBuffonBund-Länder-KommissionBurckhardtBurkeBurnsBurtonBurumaCalvinoCamperCamusCassirerCeltisCésaireChaplinChen DaoxiangChurchillClaudiusColeCondorcetCostituzioneCzolbeDa PonteDalyDanteDe Gaullede La Barrede Lorrisde StaelDemokritDescartesDeutschlandfunkDiderotDiezDiltheyDostojewskiDowlandDu BoisDunnDurrellEichendorffEIKEEinhartEinsteinEliasEliotEmersonEncyclopédieEngelsEpiktetEpikurErasmusEvans-PritchardFang YizhiFaustiniFergusonFeuerbachFichteFlemingFontaneFontenelleForstamtFoucaultFowlesFranckFreudFriedrichFriedrich II.Friedrich Wilhelm II.Friedrich Wilhelm IV.FrischFuhrmannGAGandhiGebetGelöbnisGeorg WeberGesualdoGirl from MyanmarGoetheGorgiasGottlieb von LeonGrabbeGraciánGrillparzerGrundgesetzHabermasHallerHanegraaffHazardHebbelHegelHeideggerHeineHeinrich IV.HeraklitHerderHerodotHerweghHesseHildegard von BingenHinnerHippelHobbesHobsbawmHofmannsthalHofmannswaldauHolbachHölderlinHölmannHorazHorkheimerHorkheimer / AdornoHugo von St. ViktorHumeHuttenIndexkommissionJamesonJandlJean PaulJesusJohn of SalisburyJosuaJudtJunckerJüngerKafkaKantKästnerKennedyKierkegaardKleistKlopstockKniggeKopernikusKrausLa RochefoucauldLas CasasLavigneLeibnizLessingLevi-StraussLichtenbergLichtwerLohensteinLongfellowLord RoseberyLudwig I. von BayernLudwig XIV.LutherLuxemburgLyotardMacciocchiMachiavelliMandelaMarcuseMarvellMarxMelvilleMendozaMenuhinMerkelMersmannMetternichMillMillerMontaguMontaigneMontesquieuMonteverdiMörikeMosesMozartMüchlerMüllerMünzerMusilNationalkonventNeedhamNegtNietzscheNippelNovalisOtfridPadoverPainePaperinoPascalPasoliniPaulusPetrarcaPicart/BernardPico della MirandolaPius II.PlatoPopePopperPottier/LuckhardtProustRabban bar SaumaRankeRanke-HeinemannRawlsRechtsregelRenanRilkeRobespierreRortyRousseauRugeRühmkorfRussellSaint-JustSamuelSapphoSchillerSchlegelSchleiermacherSchlosserSchmittSchnabelSchneiderSchnitzlerSchopenhauerSchumacherSchweitzerSEDSerwerSetheSieyèsSima QianSnorri SturlusonSophoklesSphinxSpinozaSpruchStolbergStuurmanTalleyrandTarnasThomasThomas MannThomas von AquinThomas von KempenThomasiusThorildTocquevilleTokarczukTucholskyTwainUlbrichtValianiVasariVereinte NationenVerfassungskonventVespasianVincentVoltaireW. v. HumboldtWagnerWeberWei FengheWielandWilhelm I.Wilhelm II.Wilhelm III.WilliamsWittgensteinWitzWolffWulff/SeehoferXenophanesZimaZweig

www.d-seite.de – Aufgaben, Texte, Links – Gerhard Antretter, 2015 – 2020