a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
zugutehalten
1. Sg. 2. Sg. Imp
halte zugute hältst zugute halt(e) zugute
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
hielt zugute habe zugutegehalten hielte zugute
Strukturen
jmdm etwas zugutehalten
Ich halte dir deine Unerfahrenheit zugute.
Beispiele
Ich halte ihm seine Jugend zugute. (= s.u.)
Ich halte ihr zugute, dass sie noch so jung ist.
Ich finde auch nicht gut, was er getan hat, aber man muss ihm zugutehalten, dass er noch so unerfahren war.
Anmerkung
Die Jugend, Unerfahrenheit, ist hier also der Pluspunkt, die Entschuldigung, die man nicht übersehen darf, wenn man fair urteilen will.

Werfen Sie auch einen Blick auf die Formen, beim Ausnahmeverb halten schadet das nie. (Er hält!)
Texte