a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
verstehen (grundwortschatz)
1. Sg. 2. Sg. Imp
verstehe verstehst versteh
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
verstand habe verstanden verstände (verstünde)
Strukturen
jmdn/etwas verstehen
Ich verstehe dich.
Ich verstehe den Text nicht.
Ich verstehe nicht, dass du mich nicht angerufen hast.
Ich verstehe nicht, warum du mich nicht angerufen hast.

sich mit jmdm verstehen
Ich verstehe mich (gut) mit meinen Kollegen.
Wir verstehen uns gut.

etwas von etwas (Dat.) verstehen
Ich verstehe nichts von Technik.
Beispiele
Sprich lauter, ich kann dich nicht gut verstehen.

Ich verstehe diese Theorie nicht.
Die Wissenschaft hat diesen physiologischen Prozess noch nicht vollständig verstanden.
Dieser physiologische Mechanismus ist noch nicht vollständig verstanden. (Zustandspassiv)
Ich verstehe moderne Musik nicht.

Ich kann dich gut verstehen (= deine Situation, Probleme ...).
Ich verstehe, dass du das getan hast. Ich hätte es genauso gemacht.
Versuch doch bitte, mich zu verstehen!
Ich hoffe, wir verstehen uns (richtig). (= Das kann eine Art Drohung sein.)

Wir haben uns vom ersten Moment an glänzend verstanden.

Laura versteht mehr von Psychologie als ich.
Anmerkung
Es gibt noch ein paar andere Konstruktionen zu diesem wichtigen Verb, z.B.:
Er versteht es, sich bei Leuten beliebt zu machen. (= Er kann es.)
Er versteht sich hervorragend aufs Geschichtenerzählen. (= Er kann es gut.)
Wortfamilie
verständlich, unverständlich
das Verständnis, -ses
Wortfelder
verstehen
Texte