verfallen

1.Sg. 2.Sg. (unp. 3.Sg) Imp
verfalle verfällst verfall(e)
Praet 1./3.Sg. Perf 1.Sg. (unp. 3.Sg.) Konj 2 1.Sg.
verfiel bin verfallen verfiele

Strukturen

etwas verfällt
Das Gebäude verfällt.

Beispiele

Niemand scheint sich um dieses schöne Haus zu kümmern. Es verfällt langsam.
Die deutsche Sprache verfällt nicht! (Obwohl die sog. „Sprachpfleger“ das immer wieder behaupten.)

Anmerkung

Seltener:
auf etwas verfallen
Wer ist auf diese seltsame Idee verfallen? (= Wer hat diese Idee gehabt?)
einer Person/Sache verfallen
Sie ist dem Alkohol verfallen (= alkoholsüchtig).

Wortfamilie

der Verfall, -s, kein Pl.
der Sprachverfall