a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
schreien (grundwortschatz)
1. Sg. 2. Sg. Imp
schreie schreist schrei
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
schrie habe geschrien  schriee
Strukturen
schreien
Ich schreie.
Beispiele
Das Nachbarskind schreit manchmal die ganze Nacht.
Anna hat laut geschrien, als sie die Spinne auf dem Bett gesehen hat.
Ich habe vor Schmerz geschrien, als mir das Bügeleisen auf den Fuß gefallen ist.

Warum schreist du so? Ich bin nicht taub! (Hier ist also lautes Sprechen gemeint.)
Anmerkung
um Hilfe schreien
Sie schrie laut um Hilfe.
Wenn das verbale Schreien zielgerichtet ist - einen Adressaten hat -, verwendet man auch gerne jmdn anschreien:
Schrei mich nicht an!
Er schreit heute jeden an, der ihm in den Weg kommt.
Wortfamilie
der Schrei, -s, -e
das Geschrei, -s
Wortfelder
sprechen 2
Texte
Märchen 6