neigen

(g3)
1.Sg. 2.Sg. (unp. 3.Sg) Imp
neige neigst neig(e)
Praet 1./3.Sg. Perf 1.Sg. (unp. 3.Sg.) Konj 2 1.Sg.
neigte habe geneigt

Strukturen

sich neigen
Der Baum neigt sich.
KÖRPERTEIL neigen
Ich neige den Kopf.

zu etwas neigen
Ich neige zu Unpünktlichkeit.
Ich neige dazu, unpünktlich zu sein.
---
geneigt sein ZU
Ich bin nicht geneigt, das zu akzeptieren.

Beispiele

Die Baumkrone neigte sich in unsere Richtung (= bewegte sich abwärts in unsere Richtung.)
Ich neige den Kopf (= nach unten bewegen).

Ich neige zu Unpünktlichkeit. (= Ich habe eine Tendenz dazu, ich bin oft unpünktlich.)
Ich neige nicht zu aggressivem Verhalten - aber diesem Kerl hätte ich fast eine Ohrfeige gegeben.
Eva neigt dazu, andere Leute grundsätzlich für dumm zu halten.
---
Sie ist offenbar nicht geneigt, uns weiterhin zu unterstützen. (= Sie ist nicht gewillt, hat nicht die Absicht.)

Wortfamilie

die Neigung

Links tendieren -

t e x t -> Die Toten