a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
kämmen
1. Sg. 2. Sg. Imp
kämme kämmst kämm(e)
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
kämmte habe gekämmt
Strukturen
jmdn/HAAR kämmen
Ich kämme dich.
Ich kämme dein Haar/deine Haare.
sich kämmen
Ich kämme mich.
Beispiele
Ich kämme mich. =
Ich kämme mein Haar. =
Ich kämme mir das Haar/die Haare.

Ich kämme dir das Haar/die Haare.
Anmerkung
Auch das Verb frisieren sollte man kennen:
Ich muss mich noch frisieren, dann können wir gehen (= meine Haare in Ordnung bringen, schön machen)
Du hast dich aber hübsch frisiert heute! (= Du hast dir eine hübsche Frisur gemacht.)
Das Kind frisiert seine Puppe.
Die Varianten aus den „Strukturen“ finden Sie auch bei anderen Verben für die Körperpflege:
Ich wasche mir das Gesicht. - Ich putze mir die Zähne/Ohren. - Ich schneide mir die Nägel. - Ich wasche mir/dir die Haare. - Ich schneide dir die Haare. - Ich massiere dir den Rücken.
Diese Konstruktionen werden sehr oft verwendet. Man sagt also seltener: Ich putze meine Zähne oder Ich schneide meine Nägel. Aber bei kämmen hat man noch die einfachere Möglichkeit Ich kämme mich mit gleicher Bedeutung. Auch Ich kämme mein Haar sagt man manchmal.
Wortfamilie
der Kamm
Wortfelder
körper
Texte