ergreifen

(g3)
1.Sg. 2.Sg. (unp. 3.Sg) Imp
ergreife ergreifst ergreife
Praet 1./3.Sg. Perf 1.Sg. (unp. 3.Sg.) Konj 2 1.Sg.
ergriff habe ergriffen ergriffe

Strukturen

etwas ergreifen
Ich ergreife deine Hand.
jmdn ergreifen
Die Polizei ergreift einen Verdächtigen.
MASSNAHMEN ergreifen
Die Verwaltung ergreift die erforderlichen Maßnahmen.
---
von etwas ergriffen sein
Ich bin ergriffen von der Schönheit der Landschaft.

Beispiele

Die Polizei konnte in der Nähe des Tatorts einen Verdächtigen ergreifen.

Die örtlichen Behörden haben leider nur sehr zögerlich die nötigen Maßnahmen ergriffen.
---
Ich bin ergriffen von der Schönheit der Landschaft. (= Ich bin sehr beeindruckt davon.)

Anmerkung

Neben Maßnahmen bei ergreifen auch:
einen Beruf ergreifen (einen Beruf wählen)
eine Gelegenheit ergreifen (nutzen)
die Initiative ergreifen (aktiv werden)
das Wort ergreifen (z.B. in einer Versammlung: sprechen)

Und zur Phrase die Macht ergreifen vgl. das Wortfeld „Politik“.

Wortfamilie

die Ergreifung (des Täters)
die Ergriffenheit (angesichts der Schönheit)

Wortfelder kriminalität | politik |