a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
entschuldigen (grundwortschatz)
1. Sg. 2. Sg. Imp
entschuldige entschuldigst entschuldige
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
entschuldigte habe entschuldigt
Strukturen
etwas entschuldigen
Ich entschuldige deine Unhöflichkeit.
sich bei jmdm für etwas entschuldigen
Ich entschuldige mich bei dir für meine Unhöflichkeit.
Ich entschuldige mich bei dir dafür, dass ich so unhöflich war.
Beispiele
Entschuldigen Sie! (= Entschuldigen Sie meine Unhöflichkeit ...!)
Entschuldige! (= Entschuldige meine Unhöflichkeit ... !)
Ich entschuldige deine Unhöflichkeit. (= Ich verzeihe dir, akzeptiere deine Entschuldigung.)
Anna hat dein Fahrrad kaputtgemacht? Hat sie sich wenigstens entschuldigt?
Ich glaube, ich muss mich bei dir entschuldigen. Ich war recht unfreundlich zu dir.
Ich muss mich für meine Verspätung entschuldigen. Leider hatte ich eine Panne.
Ich wollte mich bei dir für meine Unfreundlichkeit entschuldigen.
Ich wollte mich bei dir dafür entschuldigen, dass ich dir so viele Schwierigkeiten gemacht habe.
Anmerkung
Man kann sich natürlich nicht nur für Unhöflichkeit entschuldigen. Aber das Beispiel zeigt, dass Entschuldigen Sie!/ Entschuldige! eigentlich Imperative sind. Man darf die Formen nicht mit Entschuldigung! verwechseln. Die Bedeutung oder Funktion ist die gleiche, aber eigentlich steht es für Ich bitte um Entschuldigung!.

Man kann auch das präpositionslose entschuldigen mit Personen verwenden:
Ich muss leider meine Tochter entschuldigen ...
Das heißt im Standardfall, dass sie irgendwo nicht wie geplant erscheinen kann - z.B. auch in der Schule. Sonst verwendet man in solchen Umständen oft sich entschuldigen lassen:
Meine Frau lässt sich entschuldigen - sie fühlt sich nicht wohl.
In diesen Fällen geht es also normalerweise um das Entschuldigung der Abwesenheit, nicht um beliebige sonstige Regelverstöße.
Wortfamilie
die Entschuldigung
Wortfelder
entschuldigen
Links
Entschuldigung
Texte
Je älter man wird