dulden

1.Sg. 2.Sg. (unp. 3.Sg) Imp
dulde duldest dulde
Praet 1./3.Sg. Perf 1.Sg. (unp. 3.Sg.) Konj 2 1.Sg.
duldete habe geduldet

Strukturen

jmdn/etwas (AN ORT) dulden
Ich dulde dich (hier).
Ich dulde dieses Benehmen nicht.

Beispiele

Ich dulde Sie nicht in meinem Haus. (= Ich akzeptiere nicht, dass Sie hier sind.)
Ich dulde solche abfälligen Bemerkungen nicht. (= Ich nehme sie nicht hin, verbiete sie.)
Ich dulde (es) nicht, dass Sie mit meiner Frau flirten.

Anmerkung

Eine ziemlich gewählte Ausdrucksweise.
Häufig hört man keinen Widerspruch dulden.

Wortfamilie

die Duldung


t e x t -> Tabak, Wanzen, Knoblauch, Kreuz