betteln

(g3)
1.Sg. 2.Sg. (unp. 3.Sg) Imp
bett(e)le bettelst bett(e)le
Praet 1./3.Sg. Perf 1.Sg. (unp. 3.Sg.) Konj 2 1.Sg.
bettelte habe gebettelt 

Strukturen

(um etwas) betteln
Ich bettle.
Ich bettle um eine Zigarette.
Ich bettle (darum), dass ich noch aufbleiben darf.
Ich bettle darum, noch aufbleiben zu dürfen.

Beispiele

Viele Leute sind hier so arm, dass sie betteln müssen.
Manchmal betteln Bettler nicht um Geld, sondern um Lebensmittel.
Die Kleine bettelt immer so lange, bis sie bekommt, was sie will.
Euer Kätzchen bettelt um ein Stückchen Wurst. Darf ich ihm eins geben?
Die Kleine bettelt, dass sie noch aufbleiben darf. Aber sie muss morgen in die Schule.
Sie bettelte darum, noch etwas aufbleiben zu dürfen.

Anmerkung

etwas erbetteln
Ich erbettle (mir) ein bisschen Kleingeld (von den Passanten.)
jmdm um etwas anbetteln
Ich bettle dich um ein bisschen Kleingeld an.

Wortfamilie

die Bettlerin, der Bettler

Wortfelder fordern |