ausweichen

(g3)
1.Sg. 2.Sg. (unp. 3.Sg) Imp
weiche aus weichst aus weich(e) aus
Praet 1./3.Sg. Perf 1.Sg. (unp. 3.Sg.) Konj 2 1.Sg.
wich aus bin ausgewichen wiche aus

Strukturen

jmdm/etwas ausweichen
Ich weiche dir aus.
Ich weiche dem Auto aus.

Beispiele

Plötzlich ist ein Kind auf die Straße gesprungen. Ich konnte gerade noch ausweichen.
Ich konnte dem Kind gerade noch ausweichen.
Ich habe das Gefühl, Anna weicht mir in letzter Zeit aus. (= Sie versucht, mir nicht zu begegnen.)
Du weichst meinen Fragen aus. (= Du willst sie nicht beantworten.)

Anmerkung

Anstelle des dritten Beispielsatzes könnte man diese oft verwendete Formulierung gebrauchen:
Anna geht mir aus dem Weg.

Wortfelder fahren |

t e x t -> Mann ohne Eigenschaften