a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
ausrichten
1. Sg. 2. Sg. Imp
richte aus richtest aus richt(e) aus
Praet 1./3.Sg. Perf 1.Sg. (3.Sg.) Konj 2 1.Sg.
richtete aus habe ausgerichtet
Strukturen
etwas auf etwas ausrichten
das Teleskop ausrichten
das Leben auf das Jenseits ausrichten
jmdm etwas ausrichten
Ich soll dir etwas ausrichten.
etwas ausrichten (können)
Ich kann gegen diese mächtigen Leute alleine nichts ausrichten.
Beispiele
Ich richte das Teleskop (auf den Abendstern) aus.
Im Mittelalter richteten die Menschen ihr ganzes Leben auf das jenseitige Dasein aus.

Ich soll dir von Anna viele Grüße ausrichten.
Ich soll dir ausrichten, dass Anna nicht zur Party kommen kann. (Das wurde also mir gesagt mit der Bitte, es dir weiterzusagen.)

Gegen die organisierte Kriminalität lässt sich nichts ausrichten. (= Es gibt keine Mittel gegen sie.)
Anmerkung
Das erste ausrichten ist etwas kompliziert, es geht auch mit an und in anderen Konstruktionen.
Wortfamilie
die Ausrichtung (des Teleskops)
Wortfelder
tun
Text
Friedliches China