anstellen

1.Sg. 2.Sg. (unp. 3.Sg) Imp
stelle an stellst an stell an
Praet 1./3.Sg. Perf 1.Sg. (unp. 3.Sg.) Konj 2 1.Sg.
stellte an habe angestellt

Strukturen

jmdn (IN FUNKTION) anstellen
Ich stelle dich (als Fahrer) an.
etwas anstellen
Ich stelle etwas (Schlimmes) an.
anstellen (Funktionsverb)
Ich stelle Beobachtungen an.

Beispiele

Ich stelle dich als Fahrer an. (= Ich gebe dir die Stelle eines Fahrers bei mir.)

Na, was habt ihr Lausbuben wieder angestellt?

Anmerkung

Wie in Satz 2 verwendet man das Verb anstellen vorzugsweise für »Streiche« von Kindern.
---
Als Funktionsverb:
Berechnungen, Beobachtungen, Überlegungen, Nachforschungen, Vermutungen anstellen

Wortfamilie

die Anstellung

Links anrichten -
Wortfelder kriminalität |