a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
anerkennen
1. Sg. 2. Sg. Imp
erkenne an erkennst an erkenn(e) an
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
erkannte an habe anerkannt (erkennte an)
Strukturen
etwas anerkennen
Ich erkenne deine Ansprüche an.
Beispiele
Ich erkenne deine Ansprüche an. (= Ich akzeptiere sie als berechtigt.)
Ich erkenne deine Verdienste an. (= Ich glaube, dass du Verdienste erworben hast und respektiere dich dafür.)
Diese Krankheit wird noch nicht als Berufskrankheit anerkannt. (Sie wird nicht offiziell als Berufskrankheit behandelt.)
Ich erkenne natürlich an, dass er viel für unseren Verein geleistet hat, aber das entschuldigt dieses unverschämte Verhalten nicht.
Anmerkung
Das Verb wird wohl überwiegend als Partikelverb, also mit abtrennbarer Partikel an, verwendet, aber möglich ist es auch „am Stück“:
Ich anerkenne deine Verdienste.
Er anerkannte ihren Unterhaltsanspruch ohne Zögern.
Wortfamilie
die Anerkennung
Texte