Gelegenheit

(g2)
1.Sg. 2.Sg. (unp. 3.Sg) Imp
Praet 1./3.Sg. Perf 1.Sg. (unp. 3.Sg.) Konj 2 1.Sg.

Strukturen

(die/eine) Gelegenheit haben ZU
Ich habe keine Gelegenheit, Italienisch zu sprechen.
eine (gute) Gelegenheit sein, (UM) ZU
Das ist eine gute Gelegenheit, (um)dein Italienisch zu verbessern.

Beispiele

Ich habe selten Gelegenheit, in Ruhe ein Buch zu lesen.
Hast du irgendeine Gelegenheit, diese CD für mich zu kopieren?
Ich habe die Gelegenheit, umsonst nach Italien zu kommen.
Leider habe ich keine Gelegenheit, bei dir vorbeizukommen. Ich schicke dir das Geld.

Komm doch mit zu der Party. Das ist eine gute Gelegenheit, (um) ein paar neue Leute kennenzulernen.

Anmerkung

Die Bedeutung von Gelegenheit liegt nahe bei der von Möglichkeit. Aber die Möglichkeit haben kann z.B. auch die nötigen Mittel haben haben bedeuten:
Leider habe ich nicht die Möglichkeit, dich finanziell zu unterstützen. Ich habe selbst nicht viel Geld.
Dagegen denkt man bei Gelegenheit vor allem an „Umstände“, an eine Situation, die etwas möglich macht. Deshalb heißt ich habe Gelegenheit ... meistens, dass eine Situation besteht oder kommen wird, in der etwas möglich ist. Das sieht man auch an dem Ausdruck bei der/dieser Gelegenheit:
Gehen wir wieder mal wandern? Bei der Gelegenheit könnten wir auch in Ruhe über dein neues Projekt sprechen.
Das bedeutet ungefähr: in dieser Situation.

Gelegenheit ist kein einfaches Wort, es gibt andere Verwendungsweisen als die hier besprochenen. Sammeln Sie viele Beispiele und prüfen Sie beim Formulieren, ob Gelegenheit als Alternative zu Möglichkeit in Frage kommt. Hier noch zwei weitere Verben in Verbindung mit Gelegenheit:
So eine gute Gelegenheit sollte man nutzen.
Man bot ihr eine Stelle im Ausland an und sie ergriff die Gelegenheit ohne zu zögern.

Wortfamilie

die Gelegenheit, -, -en

Wortfelder möglichkeit |