a b c d e f g h i j k l
m n o p q r s t u v w z
übergehen
1. Sg. 2. Sg. Imp
übergehe /gehe über übergehst / gehst über übergeh / geh über
Praet (1.Sg.) Perf (1.Sg.) Konj 2 (1.Sg.)
überging / ging über habe übergangen /bin übergegangen überginge / ginge über
Strukturen
jmdn/etwas übergehen
Ich übergehe dich (bei der Besetzung der Stelle).
Ich übergehe deine Frage.
etwas geht über in etwas
Die Minen gehen in Staatsbesitz über.
dazu übergehen ZU
Wir sind dazu übergegangen, die Lehrmaterialien selbst zu erstellen.
Beispiele
Ich übergehe dich (bei der Besetzung der Stelle). (= Ich berücksichtige dich nicht, gebe dir die Stelle nicht, vielleicht obwohl du einen Anspruch hättest.)
Ich übergehe deine Frage. (= Ich reagiere nicht darauf.)

Die chilenischen Kupferminen gingen in Staatsbesitz über. (= Sie waren vorher in privatem Besitz und wurden nun zu Staatsbesitz.)
Wir sind jetzt dazu übergegangen, die Prüfungen auf zwei Tage zu verteilen. (= Das ist die Neuregelung, zu der wir von der alten her übergegangen sind.)
Anmerkung
Es sind ja zwei Verben, die hier auf einer Tafel (sehr rudimentär) behandelt werden. Erinnern Sie sich noch an die Regel: hinten betont: untrennbar, vorne betont: trennbar?
Texte