Würde des Menschen

(mittel)
Die „Würde“: ein schwieriger Begriff, aber kein beliebig interpretierbarer.
Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
Grundgesetz
-------------------------

Kommentar

Man hört manchmal, dass Begriffe wie „Würde“ nicht definierbar seien oder dass jeder etwas anderes darunter verstehen könne. Aber das ist sicher nicht richtig. Niemand hält Sklaverei für vereinbar mit der Menschenwürde, und in meinen Klassenzimmern - also unter den „Kulturen der Welt“ - herrscht in vielen anderen Punkten ebenso Einigkeit. In anderen nicht, aber es gibt keinen Grund, die Unterschiede stärker zu betonen als die Gemeinsamkeiten. Im Großen und Ganzen wissen wir alle, was mit „Menschenwürde“ gemeint ist. Auch „Glück“ ist nicht leicht zu definieren ...
20. Jhd.

Autor und Werk

Art. 1 GG: der erste Artikel des deutschen Grundgesetzes.

Verben

antasten achten schützen