Schöne Medizin

(mittel)
Um was für ein Mittel geht es hier?
Zerlina (zu Masetto): Gleich siehst du, Liebster, wenn du brav bist,
was für ein Mittel ich dir geben will.
Ein ganz Natürliches, gut zu vertragen,
vom Apotheker das taugt nicht halb so viel.
Da Ponte
-------------------------

Kommentar

Vedrai, carino, se sei buonino,
che bel rimedio ti voglio dar!
È naturale, non dà disgusto,
e lo speziale non lo sa far.

Erst glaubt man gar nicht, dass es wirklich um dieses Mittel gehen soll, im prüden 18. Jahrhundert. Aber um welches sonst ...

Versuchen Sie, das Italienische oben zu lesen, es tut den Ohren gut, nach all dem Deutsch (c und ch = k, gl = l).

Der Verfasser des Librettos war also ein Italiener, der Komponist aber deutscher Muttersprachler. Um wen geht es?
18. Jhd.

Autor und Werk

Lorenzo Da Ponte, 1749-1838.
Don Giovanni, Uraufführung 1787. Aus einer Arie der Zerlina im 2. Akt, an ihren Gatten Masetto adressiert.

Lösung

Also geht es natürlich um Wolfgang Amadeus Mozart, der mit dem "Don Giovanni" eine seiner großartigsten Opern geschrieben hat - allerdings nicht so schön wie "Figaros Hochzeit".

Verben

sehen vertragen taugen
20190519