Religion und Aberglaube

(schwer)
Worin liegt eigentlich genau der Unterschied zwischen Religion und Aberglaube?
Die Furcht vor mächtigen unsichtbaren Wesen, sie mögen nun erfunden oder durch zuverlässige historische Nachrichten bestätigt und allgemein akzeptiert worden sein, ist Religion; sind die Wesen nicht allgemein akzeptiert, so ist es Aberglaube. Sind sie aber wirklich so, wie man sie sich vorstellt, so ist es wahre Religion.
Hobbes
-------------------------

Kommentar

Nachdem Hobbes den berühmten Leviathan, aus dem dieses Zitat stammt, veröffentlich hatte, musste er, auf Druck der Geistlichkeit, den Hof des Exilkönigs Karl in Frankreich verlassen und nach England zurückkehren.

Man hört, dass Hobbes trotz seines Bekenntnisses zu einer "wahren Religion" etwas distanziert mit der Sache umgeht. Macht er sich sogar lustig über gewisse subtile Unterscheidungen? Könnte man auf den Gedanken kommen, dass der Unterschied zwischen Religion und Aberglaube gar nicht so groß ist?
17. Jhd.

Autor und Werk

Thomas Hobbes, 1588-1679.
Aus dem "Leviathan" von 1651.

Links

Religion bzw. Aberglaube

Verben

mögen bestätigen akzeptieren vorstellen
20190413