Nimm und lies!(leicht)
Nimm und lies, nimm und lies!
Himmlisches Kind im Nachbargarten
-----
Hütet euch vor fleischlichen Gelüsten. (Paulus in der Bibel)
Kommentar
Augustinus, einer der "Kirchenväter" der katholischen Kirche, saß im Garten, hörte aus dem Nachbargarten die Worte "Nimm und lies!", öffnete die Bibel, die er in der Hand hatte, und fand darin das zweite Zitat, das vor den fleischlichen Gelüsten warnt. Augustinus interpretierte das als Aufforderung zu einem Leben ohne Frau - nachdem er in früheren Jahren die fleischlichen Gelüste sehr geliebt hatte. Von diesem wundersamen Erlebnis leitet man einen Teil der merkwürdigen Einstellung her, die die katholische Kirche gegenüber Frauen einnahm und einnimmt.
Hinweis
Einen Kommentar zu dieser Bekehrung des Augustinus finden Sie in "Genussmittel?"
Verben
nehmen lesen hüten