Nahes Gutes

(mittel)
Ratgeber Goethe spricht.
Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah.
Lerne nur das Glück ergreifen,
Denn das Glück ist immer da.
Goethe
-------------------------

Kommentar

Heute häufiger abgewandelt zu hören, z.B.:

Warum in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah.
Goethezeit

Autor und Werk

JWG
"Erinnerung", 1776 oder 1777.

Verben

schweifen sehen liegen lernen ergreifen da sein
20190112