Märchen 1
-----
Nahe bei dem Schlosse des Königs lag ein großer dunkler Wald, und in dem Walde unter einer alten Linde war ein Brunnen; wenn nun der Tag recht heiß war, so ging das Königskind hinaus in den Wald und setzte sich an den Rand des kühlen Brunnens; und wenn sie Langeweile hatte, so nahm sie eine goldene Kugel, warf sie in die Höhe und fing sie wieder; und das war ihr liebstes Spielwerk ...
Kommentar
Kennen Sie das Märchen? Wissen Sie auch, wie es auf Deutsch heißt?
Loesung
Das ist der Anfang des Märchens vom Froschkönig.
Verben
liegen nehmen setzen werfen fangen