Lob und Tadel

(mittel)
Wird man lieber gelobt oder lieber getadelt? Das scheint eine dumme Frage zu sein. Aber:
Im Lobe ist mehr Zudringlichkeit als im Tadel.
Nietzsche
-------------------------

Kommentar

Zudringlichkeit = Aufdringlichkeit, jmdm zu nahe treten ...

Eigentlich gar nicht selbstverständlich, was Nietzsche hier sagt, aber weise. Wer uns lobt, will uns fangen ...

Und was soll nun der Lehrer tun, der glücklich ist, wenn er Grund zum Loben hat (auch weil er ja manchmal mit dafür verantwortlich ist)?
19. Jhd.

Autor und Werk

Friedrich Nietzsche, 1844-1900, aus „Jenseits von Gut und Böse“.

Verben

loben tadeln