Krieg ist

(mittel)
... zuerst etwas anderes als am Ende.
Krieg ist zuerst die Hoffnung, dass es einem besser gehen wird, hierauf die Erwartung, dass es dem andern schlechter gehen wird, dann die Genugtuung, dass es dem andern auch nicht besser geht, und hernach die Überraschung, dass es beiden schlechter geht.
Kraus
-------------------------

Kommentar

Hier zum Üben: Krieg ist in dieser Reihenfolge:
die Hoffnung ...
die Erwartung ...
die Genugtuumg ...
die Überraschung ...

Oder sollte man sich zum Deutschüben lustigere Themen aussuchen?
20. Jhd.

Autor und Werk

Karl Kraus (1874-1936), aus dem Jahr 1909 - also 5 Jahre vor der Hoffnung und 9 Jahre vor der Überraschung. (Der Erste Weltkrieg dauerte von 1914-1918.)

Verben

hoffen gehen erwarten überraschen