Gnädiger Gott

(leicht)
Ein bekannter Reformator hatte ein grosses Problem.
Wie kriege ich einen gnädigen Gott?
Luther
-------------------------

Kommentar

Eine sehr schlicht formulierte, aber doch etwas merkwürdige Frage. Was ist damit gemeint?
16. Jhd.

Autor und Werk

Martin Luther, 1483-1546
Wo auch immer sie stehen oder gestellt worden sein mag - diese Frage hat Luther so lange den Schlaf geraubt, bis er die Antwort gefunden hatte.

Lösung

Wie "konstruiere" ich mir einen gnädigen, mich liebenden Gott, einen, der "es gut mit mir meint", also letztlich: Wie kann ich zeigen, mich selbst davon überzeugen, dass die Welt, in der ich lebe, eine gute Welt ist - aber das ist die postreligiöse, aber noch genauso interessante Version der Luther-Frage (jedenfalls wie ich sie verstanden habe).

Die Luther-Antwort geht etwa so: nicht durch gute Werke, indem ich also Gott tatkräftig beweise, dass ich ein guter Mensch / Christ bin, sondern allein durch Gottes Gnade und meinen Glauben daran.

Verben

kriegen
20190710