Auslösende Kräfte

(mittel)
So dachte vor 350 Jahren ein chinesischer Gelehrter über die Weisheit des Westens.
Das Wissen, das in der Wan-li-Periode aus dem Fernen Westen nach China kam, ist recht detailliert in der Untersuchung der Materie, doch sein Verständnis der „auslösenden Kräfte“ lässt zu wünschen übrig.
方以智
-------------------------
WanliEmperor2
Der Wanli-Kaiser
von Unbekannt [Public domain], via Wikimedia Commons

Kommentar

Das war also in der Zeit der späten Ming-Dynastie, die bis 1644 China beherrschte. Europa machte sich damals ja auf den Weg zur wissenschaftlichen Revolution machte. Hier wird es also interessant, wenn man sich für die „Great Divergence“ interessiert: für die Frage, warum es in China nicht zu Wissenschaftlicher Revolution oder Industrialisierung kam. Ob dafür auch zu großes Interesse an den „auslösenden Kräften“ - also vielleicht die traditionelle Metaphysik - verantwortlich war?
17. Jhd.

Autor und Werk

Fang Yizhi, 1579-1671.

Verben

kommen untersuchen auslösen wünschen