18. Jhd.

Nie gesehene Treue (da Ponte)
Renitenter Philosoph (Friedrich Wilhelm II.)
Sklaverei (Herder)
Unberechtigte Privatpersonen (Friedrich II.)

Zu "18. Jhd."

Das 18. Jahrhundert ist kein Jahrhundert wie jedes andere (falls es das geben sollte). Aus deutscher Perspektive jedenfalls ist es ein exzeptionelles Säkulum. An seinem Anfang war Deutschland geistig-kulturell rückständig, uninteressant, unkreativ, sozusagen noch ein Kriegsopfer (nach dem verheerenden Dreißigjährigen Krieg von 1616-1648). Ab der Jahrhundertmitte treten dann in rascher Folge die Kulturgrößen auf, von denen einige sogar Weltruhm erlangen: der Philosoph Kant, der Universalmensch und Dichter Goethe, die Komponisten Mozart und Beethoven, der Philosoph Hegel, daneben die Romantiker, die als Bewegung über Deutschland hinauswirken. Davon hört man mehr unter "Goethezeit".

Das 18. Jahrhundert ist daneben, aus gesamteuropäischer Perspektive sogar vor allem, das Jahrhundert der Aufklärung. Davon mehr unter "Aufklärung". Hier dagegen, was weniger gut unter die beiden anderen Rubriken passt.


T H E M E N

Anfänge - Aufklärung - Bäume - Das Leben - Der Mensch - Der Tod - Die Deutschen - Erkenntnis - Europa - Frauenzimmer - Gefühle - Genüsse - Gruppen - Katastrophen - Kommunikation - Krankheit - Lernen - Lesen - Liebe - Metamorphosen - Ost und West - Philosophie - Politik - Psychologie - Rechte - Reisen - Religion - Romantik - Schicksal - Schreiben - Sex - Sinn - Soziales - Sprache - Tiere - Widerstand - Wirtschaft - Wissenschaft -

E P O C H E N

Zeitlos - Antike - Mittelalter - Renaissance - 16. Jhd. - 17. Jhd. - 18. Jhd. - Aufklärung - Goethezeit - 19. Jhd. - 20. Jhd. - Gegenwart - Aktuell - Zukunft -

A U T O R E N (135)

? - A.W. Schlegel - Angelus Silesius - Aristoteles - Augustinus - Baudrillard - Beckett - Benn - Bernhard von Clairvaux - Bettina von Arnim - Bierbaum - Bismarck - Boccaccio - Bonhoeffer - Bonifatius - Brecht - Brentano - Brüder Grimm - Bund-Länder-Kommission - Churchill - Claudius - Czolbe - Da Ponte - de Stael - Descartes - Deutschlandfunk - Diderot - Diez - Dilthey - Dostojewski - Dowland - Eichendorff - Einhart - Einstein - Emerson - Engels - Erasmus - Feuerbach - Fichte - Fontane - Fontenelle - Forstamt - Freud - Friedrich - Friedrich II. - Friedrich Wilhelm II. - Friedrich Wilhelm IV. - Fuhrmann - GA - Gelöbnis - Georg Weber - Goethe - Gottlieb von Leon - Grabbe - Grundgesetz - Habermas - Hebbel - Hegel - Heidegger - Heine - Herder - Hesse - Hildegard von Bingen - Hobsbawm - Hofmannsthal - Hölderlin - Horkheimer / Adorno - Humboldt - Hume - Hutten - Indexkommission - Jameson - Jandl - Jean Paul - Jesus - Josua - Judt - Jünger - Kafka - Kant - Kästner - Kierkegaard - Kleist - Klopstock - Kraus - Leibniz - Lessing - Lichtenberg - Lord Rosebery - Luther - Luxemburg - Marx - Mendoza - Merkel - Montaigne - Mörike - Moses - Mozart - Musil - Needham - Nietzsche - Novalis - Otfrid - Pascal - Ranke-Heinemann - Rilke - Rorty - Sappho - Schiller - Schlegel - Schleiermacher - Schnitzler - Schopenhauer - Schweitzer - Snorri Sturluson - Spinoza - Spruch - Stolberg - Tarnas - Thomas Mann - Tucholsky - Twain - Vereinte Nationen - Vespasian - Voltaire - Wagner - Weber - Wieland - Wilhelm II. - Wilhelm III. - Williams - Wittgenstein - Witz - Wulff/Seehofer - Zima -