17. Jhd.

Denken und Sein (Descartes)
Eine andere Welt (Leibniz)
Existenzielle Frage (Leibniz)
Friedliches China (Leibniz)
Hass (Pascal)
Ketzerisch, falsch und absurd (Indexkommission)
Tod oder Leben (Spinoza)
Ursache des Aberglaubens (Spinoza)
Viele Welten (Fontenelle)
Wesentlich (Angelus Silesius)
Wundersame Christen (Spinoza)

Zu "17. Jhd."

Das 17. Jahrhundert ist das Barock-Jahrhundert, in dem Männer und Frauen Perücken trugen, in dem in Frankreich ein "Sonnenkönig" regierte und sich sein berühmtes Schloss Versailles bauen ließ, während in England die Bürger gemeinsam mit dem fortschrittlicheren Adel die Macht übernahmen.

Und das 17. Jahrhundert ist außerdem, und aus deutscher Perspektive zuallererst, das Jahrhundert eines furchtbaren "Dreißigjährigen Krieges", der das Land zu großen Teilen verwüstete und in manchen Regionen die Hälfte der Bevölkerung das Leben kostete.

Nach diesem Krieg, mit den Verträgen des Westfälischen Friedens, entstand das moderne Europa der souveränen Staaten, die keinen Kaiser und keinen Papst mehr über sich hatten, und die keine Kriege um der Religion willen mehr führten.

Auch in so vielen anderen Hinsichten begann nach diesem schrecklichen Krieg eine umfassende "Modernisierung" Europas. Es ist u.a. ja die Zeit des berühmten Isaac Newton - des großen "Modernisierers" der Physik, und es bereitet sich langsam die "Aufklärung" vor, von der wir deshalb eben im nächsten Jahrhundert mehr erfahren werden.


T H E M E N

Anfänge - Aufklärung - Bäume - Das Leben - Der Mensch - Der Tod - Die Deutschen - Erkenntnis - Europa - Frauenzimmer - Gefühle - Genüsse - Gruppen - Katastrophen - Kommunikation - Krankheit - Lernen - Lesen - Liebe - Metamorphosen - Ost und West - Philosophie - Politik - Psychologie - Rechte - Reisen - Religion - Romantik - Schicksal - Schreiben - Sex - Sinn - Soziales - Sprache - Tiere - Widerstand - Wirtschaft - Wissenschaft -

E P O C H E N

Zeitlos - Antike - Mittelalter - Renaissance - 16. Jhd. - 17. Jhd. - 18. Jhd. - Aufklärung - Goethezeit - 19. Jhd. - 20. Jhd. - Gegenwart - Aktuell - Zukunft -

A U T O R E N (135)

? - A.W. Schlegel - Angelus Silesius - Aristoteles - Augustinus - Baudrillard - Beckett - Benn - Bernhard von Clairvaux - Bettina von Arnim - Bierbaum - Bismarck - Boccaccio - Bonhoeffer - Bonifatius - Brecht - Brentano - Brüder Grimm - Bund-Länder-Kommission - Churchill - Claudius - Czolbe - Da Ponte - de Stael - Descartes - Deutschlandfunk - Diderot - Diez - Dilthey - Dostojewski - Dowland - Eichendorff - Einhart - Einstein - Emerson - Engels - Erasmus - Feuerbach - Fichte - Fontane - Fontenelle - Forstamt - Freud - Friedrich - Friedrich II. - Friedrich Wilhelm II. - Friedrich Wilhelm IV. - Fuhrmann - GA - Gelöbnis - Georg Weber - Goethe - Gottlieb von Leon - Grabbe - Grundgesetz - Habermas - Hebbel - Hegel - Heidegger - Heine - Herder - Hesse - Hildegard von Bingen - Hobsbawm - Hofmannsthal - Hölderlin - Horkheimer / Adorno - Humboldt - Hume - Hutten - Indexkommission - Jameson - Jandl - Jean Paul - Jesus - Josua - Judt - Jünger - Kafka - Kant - Kästner - Kierkegaard - Kleist - Klopstock - Kraus - Leibniz - Lessing - Lichtenberg - Lord Rosebery - Luther - Luxemburg - Marx - Mendoza - Merkel - Montaigne - Mörike - Moses - Mozart - Musil - Needham - Nietzsche - Novalis - Otfrid - Pascal - Ranke-Heinemann - Rilke - Rorty - Sappho - Schiller - Schlegel - Schleiermacher - Schnitzler - Schopenhauer - Schweitzer - Snorri Sturluson - Spinoza - Spruch - Stolberg - Tarnas - Thomas Mann - Tucholsky - Twain - Vereinte Nationen - Vespasian - Voltaire - Wagner - Weber - Wieland - Wilhelm II. - Wilhelm III. - Williams - Wittgenstein - Witz - Wulff/Seehofer - Zima -